Mädchenverbindung AV Ostara.

AV Ostara

In Innsbruck entsteht eine weitere reine Studentinnenverbindung, die AV Ostara.

Die Prinzipien sind dieselben wie bei den CV-und MKV-Verbindungen. Erfahrungsgemäß sind Töchter der AHAH eher interessiert als gänzlich verbindungsfremde Mädchen, daher sollte innerhalb des VMCV und des VCV auf diese Verbindung aufmerksam gemacht werden. Die Verbindung ist hinsichtlich des Komments, des Chargierens und der Form des öffentlichen Auftretens noch offen.

Die Farben der Ostara sind Blau-Gold-Weiß, der Deckel ist schwarz.

Die Aktivitas besteht derzeit aus 5 Mädchen. Vier davon kommen aus der Mittelschulverbindung Veldidena - ebenfalls eine Mädchenverbindung. Ein öffentliches Auftreten der Ostara ist ab Ende WS 2005/2006 geplant. Das Philisterium besteht derzeit aus 4 Damen.

Die Ostara wurde 1919 als Frauenverbindung gegründet, 1938 aufgelöst, 1945 noch einmal aktiviert, aber 1953 wieder sistiert.

Ein Zuzug von Ideen und Mitgliedern aus dem Ländle ist herzlich willkommen. Die Gründerin 1919 war Dr. Ruth Gassner, eine Vorarlbergerin.

Andere Artikel zu dem Thema

Für Mailingliste anmelden